Abstimmung

Soll für den Betriebsausflug künftig der freie Faschingsdienstagnachmittag oder der Volksfestnachmittag wegfallen?

Künftig soll für den Betriebsausflug eine komplette Arbeits- bzw. Dienstbefreiung gewährt werden. Im Gegenzug soll entweder die Freistellung am Nachmittag des Faschingsdienstags oder die Freistellung am sogenannten „Volksfestnachmittag“ (Tag des Landkreises) wegfallen. Wir haben dazu eine Abstimmung organisiert und durchgeführt. Es haben sich insgesamt 131 Personen an der Abstimmung beteiligt.

Das Ergebnis:


Die Freistellung am Faschingsdienstag wird künftig wegfallen.

Die Abstimmung war dabei sehr knapp:

67 Personen haben sich für den Faschingsdienstag entschieden
64 Personen haben sich für den Volksfestnachmittag entschieden

Das Rathaus und alle städtischen Einrichtungen sind künftig am Faschingsdienstag geöffnet. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, dass Mitarbeiter an diesem Tag Erholungsurlaub bzw. Überstunden oder Mehrstunden einbringen. Die Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs muss jedoch in allen Bereichen in jedem Fall gewährleistet sein.

Bei Teilnahme am Betriebsausflug erfolgt künftig für die jeweilige Mitarbeiterin /für den jeweiligen Mitarbeiter eine bezahlte Freistellung entsprechend ihres / seines jeweiligen täglichen Arbeitszeitumfangs.